Big data concept

25. Jun
Dürfen wir vorstellen: Thomas, unser Data Scientist Verstärkung im Digital Innovation Management Team

Unser Digital Innovation Management Team wächst weiter: Im Februar ist Thomas Taus dazugestoßen; im Interview stellt er sich und seine Arbeit als Data-Scientist bei Porsche Informatik vor.

Hallo Thomas, kannst du uns etwas mehr über dich erzählen?

Ich komme aus Baden bei Wien, wo ich meine Kindheit und Jugend verbracht habe. Danach hat es mich zum Bachelorstudium der Technischen Chemie und Masterstudium der Biotechnologie auf die TU Wien gezogen. Während meines Studiums arbeitete ich am Institute of Molecular Pathology (IMP), einem von Boehringer Ingelheim finanzierten Forschungsinstitut in Wien. Ich absolvierte dort sowohl meine Bachelor- als auch meine Masterarbeit mit dem Fokus auf Datenanalysen und Softwareentwicklung für die Krebsforschung. Um mein Fachwissen in den Bereichen Statistik, Big Data und Next-Generation Sequencing zu erweitern, entschloss ich mich für ein Doktoratstudium der Populationsgenetik. Dabei war das Ziel, die Dynamik evolutionärer Prozesse mithilfe computerunterstützter Methoden zu untersuchen. Anschließend startete ich als Data Scientist im Digital Innovation Management Team der Porsche Informatik.

Was hat dich dazu bewogen, deinen Karriereweg zu wählen?

Meine Antriebskraft war stets die Neugier, etwas Neues zu lernen beziehungsweise zu verstehen, um anschließend die Grenzen dieser Technologie auszuloten.

Wie bist du bei Porsche Informatik gelandet?

Nach einigen spannenden und erlebnisreichen Jahren in der Grundlagenforschung habe ich entschieden, dass ich für die Zukunft näher an der Anwendung entwickeln möchte. Die Porsche Informatik bietet mir genau das, was ich suche: bei der Umsetzung von zukunftsweisenden und innovativen Ideen zu unseren Softwareprodukten mitzuwirken.

Du bist Data-Science-Experte – was ist deine Rolle bei Porsche Informatik?

Rohdaten, selbst in großen Mengen, sind per se nicht informativ. Erst mittels zielgerichteter Analysen kann man wertvolle Erkenntnisse erlangen und aus den Daten lernen. Als Teil des Digital Innovation Management Teams besteht meine Aufgabe darin, neue Analysestrategien zu entwickeln, von denen das Unternehmen und unsere Kunden profitieren können.

Was ist die größte Herausforderung, mit der du während der Arbeit bei Porsche Informatik konfrontiert bist?

Für jedes Projekt muss der benötigte Arbeitsaufwand im Vorhinein geschätzt werden. Dies ist besonders bei innovativen Projekten, in denen neue Technologien erprobt werden, herausfordernd. Durch gegenseitigen Wissensaustausch ist aber auch diese Herausforderung zu bewältigen.

Wo siehst du die Porsche Informatik in fünf Jahren? Und wo bist du in fünf Jahren?

Durch die Entwicklung und Umsetzung neuartiger Lösungen wird Porsche Informatik eine Schlüsselrolle bei der Digitalisierung des Automobilhandels spielen. Es freut mich sehr, diesen Prozess mitzugestalten.

Was ist der schönste Teil deiner Arbeit?

Wenn ein Projekt, an dem ich mitgewirkt habe, den nächsten Schritt von der Entwicklung in Richtung Produktion geschafft hat, ist das ein absolutes Highlight für mich.

Welche falschen Vorstellungen haben die Leute oft über deine Arbeit?

Viele Leute denken, dass ich als Porsche-Informatik-Mitarbeiter einen Porsche als Dienstwagen habe. Ich antworte dann immer:”Nicht im 1:1-Maßstab.”

Welche persönlichen Tipps und Tricks haben deine Arbeit erleichtert?

Die Liebe zum Detail ist wesentlich. Immer wieder muss man aber einen Schritt zurücktreten, um das größere Ganze im Blick zu behalten.

Hast du Ratschläge für Leute, die überlegen, deinen Beruf zu ergreifen?

Neben einschlägigem Fachwissen ist praktische Erfahrung ein entscheidender Faktor. Häufig zeigt erst die Anwendung einer Technologie die Tücken der Realität auf, die es zu bewältigen gilt.

Warum ist Data Science für die Porsche Informatik wichtig?

Porsche Informatik stellt zurzeit über 160 Lösungen zur Verfügung, die mehr als 350 TB an Daten umfassen – Tendenz: steigend. Als Data Scientist helfe ich dem Unternehmen, von diesen Datenmengen zu lernen und zu profitieren.

Drei Worte, um dich zu beschreiben …

Freundlich. Strukturiert. Team-orientiert.

Irgendetwas über dich, das die Leute vielleicht nicht wissen und du ihnen mitteilen möchtest?

Ich bin ein passionierter Rennfahrer und Segelflugpilot.

Hast du eine morgendliche Routine?

Kurz nachdem mein Wecker zu läuten beginnt, eilen meine Katzen ins Schlafzimmer, um sicherzustellen, dass ich unverzüglich aufstehe. Es geht schließlich um ihr Frühstück.

Hast du ein Lieblingsgericht?

Es gibt einfach zu viele Gerichte, die mir wirklich sehr gut schmecken. Da fällt es mir schwer, eines als das Beste auszuwählen.

Wer inspiriert dich am meisten?

Mich inspirieren ganz allgemein Leute, die in der Lage sind, einen Bedarf zu erkennen, eine technische Lösung zu finden und diese für die breite Anwendung umzusetzen.

Nicola Puchelt
Nicola Puchelt

kam im Mai 2017 zur Porsche Informatik. Sie ist Projektmanagerin im Digital Innovation Management Team.